Anzeige
Anzeige
© stevanovicigor dreamstime.com Elektronikproduktion | 14 Januar 2020

Dialog Semiconductor veröffentlicht vorläufige ungeprüfte Zahlen für Q4 2019

Dialog Semiconductor hat seine ungeprüften vorläufigen Umsatzzahlen für Q4 2019 bekannt gegeben. Dialog erzielte im vierten Quartal 2019 einen Umsatz von ca. 381 Millionen US-Dollar (Q4 2018: 431 Millionen US-Dollar/ca. 342 Millionen Euro/ca.387 Millionen Euro) und lag damit über dem Mittelwert des am 6. November 2019 kommunizierten Zielkorridors von 350 bis 390 Millionen US-Dollar (ca. 314 bis 350 Millionen Euro).

Der ungeprüfte vorläufige Umsatz und der bereinigte Umsatz für das Gesamtjahr 2019 beliefen sich auf ca. 1,566 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 1,420 Milliarden US-Dollar (ca. 1,41 bzw. 1,27 Milliarden Euro/GJ 2018: 1,442 Milliarden US-Dollar/ca. 1,29 Milliarden Euro). Der bereinigte vorläufige Umsatz ohne lizenzierte Haupt-PMIC-Produkte stieg im Vergleich zum Vorjahr um 38 Prozent. Connectivity & Audio verzeichnete aufgrund der starken Leistung der Bluetooth(R) Low-Energy-Produkte ein im Jahresvergleich kräftiges Umsatzwachstum. Der vorläufige Umsatz im Segment Advanced Mixed Signal stieg aufgrund der robusten Performance bei Backlighting-Produkten sowie des Wachstums bei Schnelllade- und konfigurierbaren Mixed-Signal-ICs ebenfalls im Jahresvergleich. Der Geschäftsverlauf 2019 biete Dialog eine solide Grundlage zur Erreichung seiner langfristigen Finanzziele, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Dialog bleibe ein Cashflow-starkes Unternehmen. Zum 31. Dezember 2019 lagen die vorläufigen Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente bei ca. 1,025 Milliarden US-Dollar (ca. 920 Millionen Euro). Dies entspricht einem Zuwachs von ca. 347 Millionen US-Dollar (ca. 311,4 Millionen Euro) im Jahresvergleich. Die geprüften Ergebnisse für das am 31. Dezember 2019 abgeschlossene Geschäftsjahr wird das Unternehmen am 4. März 2020 veröffentlichen.
Weitere Nachrichten
2020.01.28 11:55 V15.5.0-2