Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Aixtron Elektronikproduktion | 11 Dezember 2019

AIXTRON erfolgreich für die MicroLED-Produktion von PlayNitride qualifiziert

PlayNitride hat die AIX G5+ C MOCVD-Anlage von Aixtron für die Herstellung von Galliumnitrid- (GaN-) basierten MicroLED qualifiziert. Damit konnte die im Januar unterzeichnete Kooperationsvereinbarung erfolgreich abgeschlossen werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Gleichzeitig und basierend auf den Evaluierungsergebnissen hat PlayNitride eine weitere Anlage des Typs AIX G5+ C zur Erweiterung seiner Produktionskapazität für die Großserienfertigung von MicroLED bestellt. Die MicroLED-Technologie stehe kurz davor, bestehende Display-Technologien für Verbraucherproducte der nächsten Generation abzulösen. Da MicroLED-Displays aus mikrongroßen LED-Arrays bestehen, die einzelne Subpixel-Elemente bilden, bieten sie den geringsten Stromverbrauch bei gleichzeitig überlegener Pixeldichte, Kontrastverhältnis und Helligkeit. Im Vergleich zu den bestehenden LCD- und OLED-Technologien eröffnen MicroLED neue Möglichkeiten für die Gestaltung mobiler Konsumgüter sowie hochwertiger TV-Displays. „Wir freuen uns, dass wir die AIX G5+ C mit Erfüllung der Verarbeitungskriterien für MicroLED nun erfolgreich qualifizieren konnten. Die fortschrittliche Planetary®-Technologie von AIXTRON erfüllt die harten Industriestandards für MicroLED auf herausragende Weise durch exzellente Homogenität der Wellenlänge, hohe Ausbeute und hohe Produktionsvolumen bei niedrigsten Kosten pro Wafer“, sagt Dr. Charles Li, CEO & Chairman von PlayNitride Inc. „Die Qualifizierung unserer AIX G5+ C -Anlage durch PlayNitride sowie die Entscheidung des Unternehmens, seine Kapazitäten für die Großserienproduktion von MicroLED mit einer weiteren AIX G5+ C-Anlage zu erweitern, bedeuten für AIXTRON einen wichtigen Meilenstein. Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer Partnerschaft im Bereich MicroLED“, fügt Dr. Bernd Schulte, Vorstand der AIXTRON SE, hinzu.
Anzeige
Anzeige
2020.10.20 19:22 V18.11.10-1