Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Baumer Elektronikproduktion | 11 Dezember 2019

Baumer setzt auf neuen Produktionsstandort Nord Mazedonien

Baumer will mit einem neuen Produktionswerk in Nord Mazedonien seine Position auf dem europäischen Markt festigen. Auf einer Grundstücksfläche von 19.000 Quadratmetern wurde in der ersten Bauphase nun ein Gebäude mit einer Gesamtkapazität von rund 4.000 Quadratmetern errichtet, heißt es in einer Pressemitteilung.

Allein 2.500 Quadratmeter davon sind Produktionsfläche und 600 Quadratmeter reine Entwicklungs- sowie Administrationsfläche. Die Suche nach gut ausgebildeten Fachkräften für künftiges Wachstum sei eine zentrale Herausforderung. Daher habe man sich beim Schweizer Familienunternehmen schon längere Zeit damit beschäftigt, ein Niederlassungsnetzwerk zu etablieren, welches den demografischen Wandel berücksichtigt und die eigene Position in Europa stärkt. Nach eingehender Untersuchung habe man in der Freihandelszone bei Skopje, in Nord Mazedonien, Idealbedingungen vorgefunden, heißt es weiter. Durch die Nähe zur Universitätsstadt Skopje sei man optimistisch, hochqualifiziertes Fachpersonal zu gewinnen. Man sei nun gut aufgestellt für eine optimale Zusammenarbeit der neuen Niederlassung und dem Headquarter in der Schweiz sowie für die schnelle Belieferung von Baumer Kunden in ganz Europa. Von der Entscheidung für Skopje im Dezember 2017 bis zum ersten produzierten Sensor im Mai 2019 seien lediglich 18 Monate vergangen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.05.28 10:59 V18.6.7-2