Anzeige
Anzeige
© otnaydur dreamstime.com Elektronikproduktion | 09 Dezember 2019

MA micro automation erhält Großauftrag aus der Medizintechnik

Die MA micro automation GmbH (MA micro), ein Tochterunternehmen der MAX Automation SE, hat sich einen neuen Großauftrag gesichert. Für einen Kunden aus dem Medizintechnikbereich wird der Spezialmaschinenbauer Montageanlagen für medizintechnisch optische Systeme bauen.

Der Auftrag aus den USA habe ein Gesamtvolumen im niedrigen zweistelligen Millionen Euro Bereich, heißt es in einer Pressemitteilung. Die MA micro beliefert mit ihren rund 170 Mitarbeitenden die Medizintechnik-Industrie mit Fertigungs-, Prüf- und Montageanlagen für medical devices wie Insulin-Pens, Kontaktlinsen, Inhaler, diagnostische Verbrauchsmaterialien, medizintechnische Spritzguss-Komponenten, Auto-Injektoren sowie Tips und Cups. Der aktuelle Großauftrag sei ein weiterer Beleg für den erfolgreichen Transformationsprozess der im Geschäftsfeld Evolving Technologies angesiedelten MA micro in den Zukunftsmarkt Medizintechnik und in die Internationalisierung. „2013 wurde das Unternehmen von der MAX Automation SE übernommen. Schon kurze Zeit danach fiel die strategische Entscheidung, den Fokus des Spezialmaschinenbauers auf den Bereich Medizintechnik zu legen. Nun zeigt sich, wie erfolgreich und nachhaltig diese Strategie ist", berichtet Dr. Guido Hild, Leiter des Geschäftsfelds Evolving Technologies und Mitglied des Management Boards der MAX Automation SE. Mit dem Fokus Medizintechnik ist die MA micro in einem nachhaltig wachsenden Segment tätig. Unter dem Oberbegriff "Lifescience" zusammengefasst, baut dieser Bereich auf die globalen Megatrends wie Bevölkerungswachstum und zunehmend höhere Lebenserwartung. Die MA micro hat Standorte in Europa, Asien (Singapur) und Nordamerika (USA).
Weitere Nachrichten
2020.01.28 11:55 V15.5.0-1