Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Intel Elektronikproduktion | 03 Dezember 2019

Intel sucht Käufer für Connected Home Division

Der US-Chiphersteller Intel sucht angeblich nach potenziellen Käufern für seine Connected Home Division, eine Geschäftseinheit, die Gateway-Lösungen zur Verbindung von Geräten und Appliances anbietet.

Intel hat einen Finanzberater eingestellt, um dem Unternehmen beim Verkauf der Geschäftseinheit mit einem Jahresumsatz von rund 450 Millionen US-Dollar (ca. 406 Millionen Euro) zu helfen, berichtet Bloomberg unter Berufung auf Vertraute. Das in Kalifornien ansässige Unternehmen wollte die Informationen von Bloomberg nicht kommentieren. Bob Swan, amtierender CEO bei Intel, hatte zuvor erklärt, dass er nach Lösungen für das Unternehmen in Bereichen suche, in denen es nicht wettbewerbsfähig sei. Erst vor kurzem hatte Intel sein Smartphone-Modem-Geschäft an Apple im Rahmen eines 1-Milliarden-Dollar-Deals verkauft.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1