Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Norstel Elektronikproduktion | 02 Dezember 2019

STMicroelectronics schließt Akquisition von Norstel AB aus Schweden ab

STMicroelectronics, nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Halbleiterhersteller, hat den Abschluss der vollständigen Übernahme des schwedischen Siliziumkarbid-Waferherstellers Norstel AB bekannt gegeben. Darüber hat das Unternehmen in einer Pressemitteilung informiert.

ST habe damit seine Option zum Erwerb der restlichen 45 Prozent der Anteile ausgeübt, nachdem die erste Transaktion im Februar 2019 angekündigt worden war. Die Gesamtkosten für die Übernahme von Norstel beliefen sich auf 137,5 Millionen US-Dollar, die mit verfügbaren Barmitteln finanziert wurden. „In einer Zeit begrenzter globaler Kapazitäten für Siliziumkarbid wird die vollständige Übernahme von Norstel unser internes SiC-Ökosystem stärken: Sie wird unsere Flexibilität erhöhen, es uns ermöglichen, die Verbesserung der Erträge und der Qualität der Wafer besser zu kontrollieren", sagt Jean-Marc Chery, President und CEO von STMicroelectronics. Diese Akquisition solle das erforderliche Niveau an Wafern zur Herstellung von MOSFET und Dioden für die in den nächsten Jahren anlaufenden Automobil- und Industriekundenprogramme sichern. Norstel werde vollständig in die globalen F&E- und Produktionsbetriebe von ST integriert. Das Unternehmen wird seine Aktivitäten weiter ausbauen, die sowohl die Produktion von 150 mm Siliziumkarbid-Wafern als auch die Forschung und Entwicklung auf 200 mm Produktion umfassen.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-2