Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Enics Elektronikproduktion | 22 November 2019

Enics Västerås rüstet sich für die Zukunft

Enics im schwedischen Västerås investiert um die zukünftigen EMS-Anforderungen zu erfüllen in mehrere neue Maschinenausrüstungen. Dadurch sollen die Fertigungsprozesse verbessert und der Automatisierungsgrad für das zukünftige Wachstum erhöht werden. Das schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

„Die jüngste Investition war eine neue SMD SIPLACE SX2 Linie, die unsere Kapazität deutlich erhöht und die Schritte des Unternehmens unterstützen wird", so Enics General Manager Per-Anders Hallberg. Neben den Investitionen in neue Maschinen implementiert Enics Västerås auch das globale Enics Produktionssystem. Enics bietet integrierte Lifecycle-Services an, die neue und bestehende Kunden in allen Bereichen des gesamten Produktlebenszyklus von der Entwicklung über die Fertigung bis hin zum After Sales unterstützen. „Als Teil all dieser Verbesserungen konzentrieren wir uns darauf, das Kundenerlebnis auf ein neues Niveau zu heben", sagt Hallberg abschließend.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1