Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 28 August 2007

Bosch erhält Deutschen Marketing-Preis 2007

Bosch erhält für seine Innovations- und Marketingstrategie bei Elektrowerkzeugen den Deutschen Marketing-Preis 2007. Entscheidend hierfür war der wirtschaftliche Erfolg des Bosch-Geschäftsbereichs Elektrowerkzeuge in einem hart umkämpften Wettbewerbsumfeld.
Der Umsatz von Bosch Power Tools wächst seit vielen Jahren deutlich stärker als der Weltmarkt. Dies konnte maßgeblich durch innovatives Marketing erzielt werden.

Die Jury würdigte insbesondere die konsequente Innovationsstrategie mit vielen Neuerungen, die das Heimwerken weltweit einfacher, professioneller und schneller machen. Zudem hob sie die neuen Point-of-Sales-Aktivitäten, die konsequente Markenpositionierung sowie die Beratungs- und Serviceoffensive des Bosch-Geschäftsbereichs hervor. Der Deutsche Marketing-Verband vergibt den Preis für herausragende Marketingleistungen seit 1973.

Im Jahr 2006 erhöhte Bosch Power Tools mit 14 500 Mitarbeitern seinen Umsatz um sechs Prozent auf 2,8 Milliarden Euro. Die Hälfte seines Umsatzes erzielt Bosch Power Tools außerhalb von Europa. 2006 wuchs der Bereich in Europa, Asien-Pazifik und Lateinamerika zweistellig. Im wettbewerbsintensiven und preissensiblen Umfeld der europäischen Baumärkte war Bosch besonders erfolgreich und steigerte in den vergangenen fünf Jahren den Umsatz um rund 60 Prozent. Damit sicherte Bosch seine Marktführerschaft in europäischen Baumärkten nachhaltig. In deutschen Baumärkten sind 16 der 20 bestverkauften Elektrowerkzeuge von Bosch. Der Akkuschrauber Ixo ist mit sechs Millionen Stück seit drei Jahren das meistverkaufte Elektrowerkzeug der Welt.

Wesentlicher Erfolgsfaktor ist die Innovationskraft von Bosch
Seit 2004 macht Bosch im Heimwerkersegment mehr als 40 Prozent des Umsatzes mit Produkten, deren Markteinführung weniger als 24 Monate zurück liegt. Dazu gehören vor allem kabellose Produkte mit Lithium-Ionen-Technologie, deren Vorteile – leichter, kleiner und keine Selbstentladung – Bosch als erster Hersteller für Elektrowerkzeuge nutzbar machte. Bosch verfügt in diesem Produktsegment über das vielseitigste Programm – von kleinen Akkuschraubern für den Haushalt über 2-Kilo-Bohrhämmer für die Baustelle bis zum weltweit ersten Lithium-Ionen-Rasenmäher, dem "Rotak LI". Neuheiten wie die Laser-Entfernungsmesser für Heimwerker und Profis oder die Schlagbohrmaschine mit Staubabsaugung sind weitere Verkaufsschlager. Innovationen von Bosch schaffen auch neue Märkte. Im Bereich Messwerkzeuge für Heimwerker verdoppelte Bosch 2006 seinen Marktanteil und erreichte innerhalb nur eines Jahres die Marktführerschaft. Seit Verkaufsstart des handlichen Akkuschraubers Ixo vor drei Jahren wuchs das Marktvolumen dieses Segments um das Fünffache.

Diese Erfolgsbilanz wurde nur möglich mit einem umfassend angelegten Marketing und integrierten Kommunikationskonzepten mit breiter Zielgruppenansprache und emotionalem Anspruch. Ein formschönes Produktdesign, die handliche kompakte Form, geringes Gewicht, einfache Bedienbarkeit und originelle Verpackungen wie der Akkuschrauber Ixo aus der Geschenkdose erschließen neue Zielgruppen: Frauen und eine junge Generation von heimwerkenden Einsteigern. Beratung und Service nehmen bei Bosch einen hohen Stellenwert ein. So wurden Konzepte des Erlebniseinkaufs aufgenommen und in die Welt der Baumärkte übertragen. Die rund 700 Shop in Shops in europäischen Baumärkten mit persönlicher Kundenberatung durch qualifizierte Bosch-Mitarbeiter sind ein weiterer Wachstumstreiber.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1