Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© NASA Elektronikproduktion | 30 Oktober 2019

RUAG Space und TTTech kooperieren beim Projekt Lunar Gateway

Der Raumfahrtzulieferer RUAG Space und das Hightech-Unternehmen TTTech bieten eine leistungsstarke Datenaustausch-Elektronik für Lunar Gateway-Module an - rechtzeitig zur ARTEMIS Mission im Jahr 2024.

RUAG Space und TTTech arbeiten gemeinsam an der Bereitstellung von Weltraumelektronik für die NASA-Raumstation "Lunar Gateway". 2011 hatten TTTech und die NASA die TTEthernet-Technologie über ein Space Act Agreement als offenen Industriestandard, SAE AS6802, standardisiert. Dieser offene Standard wurde kürzlich von NASA, ESA, CSA und JAXA als "International Avionics System Interoperability Standards" (IASIS) für Weltraumanwendungen ratifiziert, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die TTEthernet-Technologie ermöglicht eine schnelle und zuverlässige Datenübertragung auf der Raumstation "Lunar Gateway", die um den Mond kreisen und als Zugangsportal zu den Oberflächen von Mond und Mars dienen soll. RUAG Space wird weltraumtaugliche Hardware bereitstellen, die den Einsatz dieser Technologie bei Weltraumanwendungen ermögliche, heißt es weiter. Beide Unternehmen werden die Produkte allen interessierten Kunden anbieten. TTEthernet wird auch sehr erfolgreich von den NASA-Raumfahrzeugen Orion und der neuen europäischen Trägerrakete Ariane 6 als "On-Board-Avionik-Backbone-Netzwerk" eingesetzt. „Das ist eine perfekte Partnerschaft. Ein elektronisches Produkt, das die langjährige Erfahrung von RUAG in der Weltraumhardwareentwicklung und -fertigung mit der Expertise in Software und ASICs von TTTech vereint", sagt Peter Guggenbach, CEO RUAG Space. „Wir haben viel Arbeit in das Engineering investiert und die Kunden können sich darauf verlassen, dass wir ein zuverlässiges Produkt liefern, das sofort einsatzbereit ist. Wir werden unseren Kunden helfen, Zeit zu sparen um alle Pläne einzuhalten". Die erste bemannte Mission zur Station "Lunar Gateway" und zum Mond ist für 2024 geplant. Christian Fidi, VP Products, Sales and Marketing des TTTech-Geschäftsbereichs Aerospace, betont die Sicherheit und Zuverlässigkeit der technologischen Lösungen: „Wir haben einen sicherheitskritischen Standard geliefert, der sich bewährt hat und in der Branche bisher unerreicht ist. Time-Triggered Ethernet ist schneller und zuverlässiger als jede andere Technologie auf dem Markt." Die Time-Triggered-Technologie wurde von TTTech erfunden. Die Technologie erstellt Netzwerke, die vollständig aufeinander abgestimmt sind, das heißt, jeder Sender und Empfänger in einem Netzwerk weiß, wann er eine Nachricht senden oder erwarten muss. Dies bringe zahlreiche Vorteile mit sich. Es würden nicht nur alle Ausfälle eliminiert, sondern es ermögliche auch die Nutzung der gesamten Bandbreite der Verbindungen innerhalb der Netzwerke. Diese Vorteile machten die Technologie in Bezug auf Sicherheit und Zuverlässigkeit überlegen. Darüber hinaus ist die Implementierung des TTEthernet-Protokolls mit dem normalen Ethernet-Verkehr kompatibel. Im Orbit soll Time-Triggered Ethernet für den zuverlässigen Datentransfer zwischen den Computern an Bord von Raumfahrzeugen oder Stationen sorgen - und das mit beispielloser Geschwindigkeit und Sicherheit, wie es heißt. Zudem werde RUAG Space seine Präsenz in den USA weiter ausbauen. Das Büro in Denver im US-Bundesstaat Colorado soll als lokale Schnittstelle und technischer Support für US-Kunden dienen. „Unser gesamtes Elektronikportfolio kann in Denver bestellt werden. Mit dieser Erweiterung können wir unseren Service für den Kunden weiter verbessern", so Guggenbach abschließend.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2