Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Habia Cable Elektronikproduktion | 28 Oktober 2019

Habia Cable richtet neue Kundenzentren ein

Bereits Anfang des Jahres hatte Habia Cable Veränderungen in seinem Unternehmen angekündigt. Diese Änderungen betreffen einen Großteil des Angebots, der Konstruktion und der Auftragsabwicklung bei den Produktionsstätten in Europa und Asien.

Ziel sei es, schneller und flexibler reagieren und agieren zu können, sowohl intern als auch extern, erklärt Carl Modigh, CEO von Habia Cable. „Heute muss alles schneller und effizienter werden, deshalb ist es für uns wichtig, intelligenter zu arbeiten". Habia Cable richtet nun in seinen Produktionsstätten in Söderfors (Schweden), Norderstedt (Deutschland), Lubieszyn (Polen) und Changzhou (China) eigene Kundenzentren ein. In den Zentren arbeiten Konstrukteure, Innendienstler und Auftragssachbearbeiter. „Auf diese Weise können wir in technischen und logistischen Fragen schneller reagieren und unseren Kunden den Service bieten, den sie in ihrer täglichen Arbeit benötigen", so Modigh weiter. „Der größte Teil unseres Geschäfts sind maßgeschneiderte Produkte, so dass für uns und unsere Kunden ein effizienter Informationsaustausch entscheidend ist". Die neuen Kundenzentren werden im Herbst 2019 schrittweise mit der Bearbeitung von Anfragen und Aufträgen beginnen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2