Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 25 Oktober 2019

Umicore gibt strategische Liefervereinbarung mit Samsung SDI für NMC-Kathodenmaterialien bekannt

Umicore hat eine mehrjährige strategische Vereinbarung mit Samsung SDI über die Lieferung von fast 80.000 Tonnen Hochleistungs-NMC-(Nickel-Mangan-Kobalt)-Kathodenmaterial ab 2020 unterzeichnet. Das schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Die Kathodenmaterialien werden von Umicore-Werken in verschiedenen Regionen geliefert, wobei der Großteil der produzierten Mengen aus Korea stammt. Ein großer Teil der Menge ist für Automobilanwendungen und ein kleinerer Teil für Energiespeichersysteme vorgesehen. Die Vereinbarung biete Samsung SDI Versorgungssicherheit für sein schnell wachsendes Lithium-Ionen-Batteriegeschäft in Europa und Asien, insbesondere bei Automobilanwendungen. Samsung SDI wolle weiter von Umicores Erfolgsbilanz profitieren, zuverlässige und leistungsstarke komplexe Kathodenmaterialien in großem Maßstab herzustellen und gleichzeitig die strengsten Qualitäts- und Nachhaltigkeitsanforderungen zu erfüllen, heißt es weiter in der Mitteilung. Die in der Vereinbarung enthaltene umfangreiche Volumenverpflichtung biete Vorhersagbarkeit und Transparenz entlang der EV-Lieferkette. Dies ermögliche eine genaue Planung der benötigten Kapazitäten. „Die Unterzeichnung dieser Vereinbarung mit Samsung SDI ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in der konsequenten Umsetzung unserer langfristigen Wachstumsstrategie. Darüber hinaus unterstreicht sie, dass eine nachhaltige Batterie-Wertschöpfungskette Gestalt annimmt und zeigt das Engagement der wichtigsten Akteure der Branche, das Wachstum bei Elektrofahrzeugen weltweit zu unterstützen", sagt CEO Marc Grynberg.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2