Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© pinonsky dreamstime.com Elektronikproduktion | 25 Oktober 2019

Mitarbeiter von AB Elektronik bangen um ihre Arbeitsplätze

Der Automobilzulieferer AB Elektronik will offenbar bis zu 120 Mitarbeiter am Standort in Werne entlassen. Dies sei ein schwerer Schlag für die Stadt, sagte Bürgermeister Lothar Christ gegenüber dem WDR.

AB Elektronik ist einer der größten Arbeitgeber in der Stadt. Bereits 2013 war von einem Wegfall von hunderten Arbeitsplätzen die Rede gewesen. Damals sollte die Produktion nach Rumänien ausgelagert werden. Unter anderem Betriebsrat und Gewerkschaft konnten dies verhindern. Jetzt aber droht ein Abbau von bis zu einem Drittel der rund 360 Arbeitsplätze. Der Grund seien Kapazitätsanpassungen und eine betriebliche Neuausrichtung, schreibt der Westfälischer Anzeiger. Betriebsrat und Belegschaft seien bereits von den Plänen zur Umstrukturierung informiert worden. In der Mitteilung heißt es, dass der Abschwung in der Automobilindustrie die Branche vor große Herausforderungen stelle und den Wettbewerbsdruck erhöhe. Zusätzlich würden die Spannungen in der weltweiten Wirtschaft „erheblichen Einfluss auf das Geschäft“ nehmen. AB Elektronik verzeichnet laut WA aktuell „ein stabiles, aber niedriges Auftragsniveau“. Die Prognosen zeigten dem Unternehmen jedoch nicht den Zuwachs, den es benötige, um mit der aktuellen Kostenstruktur künftig wieder profitabel agieren zu können. Derzeit erhalte man finanzielle Unterstützung durch die Muttergesellschaft, die sich auch weiterhin die Absicherung des Standortes Werne zum Ziel setzte.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2