Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Zeiss Group (nur zu Illustrationszwecken) Elektronikproduktion | 22 Oktober 2019

Neuer Leiter für ZEISS Research Microscopy Solutions

Dr. Michael Albiez hat bei ZEISS die Leitung des Strategischen Geschäftsbereichs Research Microscopy Solutions (RMS) übernommen. Zudem wurde er zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Carl Zeiss Microscopy GmbH berufen.

Der 43jährige folgt damit auf Dr. Markus Weber, der zum Leiter der Sparte Semiconductor Manufacturing Technology und zum Vorstandsmitglied der Carl Zeiss AG berufen wurde. Albiez wurde 2018 als Chief Operations Officer (COO) Mitglied des RMS Führungsteams und Leiter des RMS Standorts in Jena. Zuvor verantwortete er das Product Center Electron Microscopy. Unter seiner Führung haben sich das Geschäftsvolumen sowie die Profitabilität der ZEISS Elektronenmikroskopie sehr erfolgreich entwickelt, heißt es von Zeiss. Seit März 2019 leitet Albiez auch das Product Center der Lichtmikroskopie. „Markus Weber hat wichtige Weichenstellungen für die Zukunft des Mikroskopiegeschäfts bei ZEISS vorgenommen, die ein stabiles Fundament für die erfolgreiche weitere Entwicklung darstellen,“ so Dr. Jochen Peter, Vorstandsmitglied der Carl Zeiss AG und dort zuständig für die Sparte Industry Quality and Research. „Michael Albiez war Teil des Teams, das für diesen Erfolg verantwortlich ist. Er kennt durch seine langjährige Erfahrung den Markt, die Kunden und unseren Bereich sehr gut und steht somit auch für eine kontinuierliche Entwicklung,“ so Peter weiter. Albiez hat an der Universität Konstanz studiert und an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg promoviert. Bei ZEISS startete er 2005 in der Entwicklungsabteilung der Carl Zeiss NTS GmbH und war seit 2015 für das Product Center Electron Microscopy verantwortlich.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2