Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Roodmicrotec Elektronikproduktion | 21 Oktober 2019

RoodMicrotec legt Umsatzzahlen für die ersten neun Monate 2019 vor

RoodMicrotec N.V. hat seinen Umsatz für die vergangenen neun Monate für den Zeitraum bis zum 30. September veröffentlicht. Der Umsatz ist dabei gegenüber den ersten neun Monaten 2018 um 6 Prozent gesunken.

Dies entspreche aufgrund der globalen Marktsituation und der Entwicklung im Halbleitergeschäft den Erwartungen, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Der Auftragsbestand steige weiter an, da der Frühindikator, die Book-to-Bill-Ratio, größer als eins sei. „Trotz des schwachen globalen Halbleitermarktes konnte RoodMicrotec in den ersten neun Monaten sein hohes Umsatzniveau halten", sagt Martin Sallenhag, CEO von RoodMicrotec. „Die Entwicklungen der neuen Supply Chain Management Projekte schreiten wie geplant voran und wir freuen uns auf den Produktionsstart im Jahr 2020“, so Sallenhag weiter. Auf Basis mehrerer neuer Aufträge sowie einer zunehmenden Anzahl von ASIC-Supply-Chain-Projekten in der Pipeline erwartet RoodMicrotec in den nächsten Jahren einen kontinuierlichen Umsatzanstieg. Das Unternehmen glaubt, dass es jährlich verbesserte positive Nettoergebnisse melden wird. Bei einem schwächeren Markt und geopolitischen Unsicherheiten wird für 2020 ein Umsatz zwischen 16 und 18 Millionen Euro erwartet.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2