Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© siemens Elektronikproduktion | 21 Oktober 2019

Senvion's europäisches On-Shore-Servicegeschäft an Siemens Gamesa


Senvion hat den erfolgreichen Abschluss der exklusiven Verhandlungen mit Siemens Gamesa über den Verkauf eines wesentlichen Teils des europäischen On-Shore-Servicegeschäfts und seiner Rotorblattproduktionsstätte in Portugal bekanntgegeben. Die Vereinbarung ist bereits unterzeichnet worden.

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die relevanten Aufsichtsbehörden sowie weiteren üblichen Abschlussbedingungen. Der Abschluss wird für den europäischen Onshore Service innerhalb des vierten Quartals 2019 erwartet. Die Kosten der Betriebsfortführung sowie Löhne und Gehälter seien durch laufende Geschäftsaktivitäten gesichert. Für andere Geschäftsbereiche von Senvion wurde ein Liquidationsprozess initiiert, um sozialverträgliche Lösungen für verbleibende Mitarbeiter und eine ordnungsgemäße Liquidation der verbleibenden Vermögenswerte zu gewährleisten. Wie bereits angekündigt, wird das Unternehmen einige Fortführungsprojekte abschließen. Diese Arbeiten werden teilweise bis Mitte des nächsten Jahres andauern und bis dahin weitere Arbeitsplätze sichern, heißt es in einer Pressemitteilung. „Wir sind froh, dass wir rund 60 Prozent aller Arbeitsplätze erhalten können. Siemens Gamesa wird für sie ein neues, sicheres Zuhause sein. Wir sind auch davon überzeugt, dass dies eine gute Lösung für unsere Kunden im Servicebereich ist“, sagt Yves Rannou, CEO von Senvion. Er sei fest überzeugt, dass der neue Eigentümer eine gute Zukunftsperspektive für den Geschäftsbereich biete.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2