Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Kleos Space Elektronikproduktion | 17 Oktober 2019

Kleos Space stärkt Präsenz in den USA

Das luxemburgische DaaS-Unternehmen Kleos Space hat eine US-Tochtergesellschaft gegründet. Mit ihr sollen die maritimen ISR-Daten in die US-Verteidigungs- und Sicherheitsbehörden, Agenturen und die Industrie integriert und verkauft werden.

Kleos Space erklärt weiter, dass der Tochtergesellschaft namens Kleos US Zugang zu staatlichen Mitteln und Projekten gewährt wird, der ansonsten auf US-Einheiten beschränkt ist. Zum Beispiel die Finanzierung der Small Business Innovation Research (SBIR), das US Air Force Accelerator Program und andere Projekte. Laut Kleos wird die US-Tochtergesellschaft die bestehende Arbeit von Kleos mit dem USAF Catalyst Accelerator und SBIR fortsetzen und die Ergebnisse des SBIR Phase-1-Vertrags nutzen, um einen Phase-2-Vertrag zu erhalten, der eine SBIR-Finanzierung von bis zu 3 Millionen US-Dollar (ca. 2,7 Millionen Euro) durch Ithaca Solutions beinhaltet. Das Unternehmen erklärt auch, dass die Kleos Scouting Mission auf dem besten Weg ist, im vierten Quartal 2019 von Chennai, Indien, aus zu starten. Außerdem erweitert Kleos US die Marketingstrategie, um das nationale Sicherheitsbudget von 692 Milliarden US-Dollar (ca. 622 Milliarden Euro) zu erreichen. Karyn Hayes-Ryan, Leiterin der Kleos US-Strategie, ist zudem zum Direktor von Kleos US ernannt worden. „Wir haben die Möglichkeit, eng mit Regierungsbehörden zusammenzuarbeiten, um die internationalen Fähigkeiten der USA zur Seeüberwachung und -Aufklärung zu verbessern und ihre Verteidigungsdienste im In- und Ausland zu unterstützen", heißt es in der Pressemitteilung von Hayes-Ryan. Kleos Executive Chairman, Peter Round, pensionierter Air Commodore und ehemaliger Capability and Technology Director der EDA, wird zunächst als Interims-CEO von Kleos US fungieren.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-1