Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Pixabay Elektronikproduktion | 01 Oktober 2019

Hangzhou entwickelt sich zum chinesischen IC-Zentrum

Das Digitalzentrum Hangzhou in der ost-chinesischen Provinz Zhejiang intensiviert seine Anstrengungen, sich für die nächste Entwicklungsperiode bei integrierten Schaltkreisen (IC) und hochwertigen Chips zu positionieren.

„Den aktuellen Entwicklungsplänen zufolge wird Hangzhou seine IC-Branche von der Entwicklung zur Produktion ausbauen und die Chip-Produktion in entscheidenden Bereichen hervorheben. Es will die Kern-Wettbewerbsfähigkeit der Branche stärken und ein Branchen-Cluster aufbauen", so ein Sprecher. In einem 2017 herausgegebenen Entwicklungsplan hat Hangzhou das Ziel formuliert, dass die Gesamteinnahmen aus dem Hauptgeschäft der IC-Unternehmen der Stadt bis zum Jahr 2020 50 Milliarden Yuan (ca. 6,41 Milliarden Euro) betragen sollen. Durch Hangzhous solide Basis für die Entwicklung der IC-Branche und seine Roadmap für Planung und Implementierung habe die Branche eine vielversprechende Zukunft. Tatsächlich ist Hangzhous IC-Branche in den vergangenen Jahren von ihrem Umfang her gewachsen, vor allem in der IC-Entwicklung. Dem Bericht zufolge erreichten die Einnahmen aus dem Hauptgeschäft der IC-Unternehmen der Stadt 2018 20,5 Milliarden Yuan (ca. 2,63 Milliarden Euro). Der Gesamtwert der Branche für IC-Entwicklung belief sich auf 12,7 Milliarden Yuan (ca. 1,63 Milliarden Euro) - bei einer Wachstumsrate von über 30 Prozent. Damit sei es gelungen, Wuxi in der Provinz Jiangsu zu überholen und den vierten Rang in China einzunehmen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt hervor. Hangzhou sei zum absoluten Zentrum der IC-Entwicklung Zhejians geworden. Mehr als 85 Prozent der Entwicklungsunternehmen Zhejiangs seien in Hangzhou ansässig und erwirtschaften über 95 Prozent der Branchenerlöse. Zudem habe Hangzhou bemerkenswerte Fortschritte in den IC-Bereichen Gehäuseherstellung, Materialien und Equipment gemacht. In der Produktion von Silziummaterialien stehe es in China schon jetzt an erster Stelle.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2