Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© DENSO Hokkaido Corporation Elektronikproduktion | 27 September 2019

DENSO-Werk Hokkaido wird deutlich erweitert

DENSO will das Werk der DENSO Hokkaido Corporation, eine ihrer Konzerngesellschaften, erweitern. Damit soll die Produktion von Halbleitersensoren erhöht und die Wettbewerbsfähigkeit der Gruppe gestärkt werden.

DENSO will bis 2025 rund 102 Millionen US-Dollar investieren, um die Expansion abzuschließen und die Produktion zu steigern. Der Baubeginn ist für Juli 2020 geplant, die Fertigstellung für Juni 2021. Der Produktionsstart soll im Oktober 2021 in Etappen erfolgen. Durch die Expansion will das Unternehmen die Zahl der Mitarbeiter bis 2025 auf rund 1.150 erhöhen. In der Fabrik produziert das Unternehmen Halbleitersensoren für Automotoren, Klimaanlagen und andere Systeme. Der Konzern erweitert nun das Werk von DENSO Hokkaido, um sich auf die steigende Sensornachfrage vorzubereiten, da die Elektrifizierung und Sicherheitssysteme der Fahrzeuge immer komplexer und umfangreicher werden. Seit der Eröffnung wurden hier bereits 500 Millionen Halbleitersensoren hergestellt.
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-2