Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© abb Elektronikproduktion | 20 September 2019

ABB eröffnet neue Fabrik im bulgarischen Petrich

Der Bau der fünften Produktionsstätte von ABB in Bulgarien ist in weniger als einem Jahr abgeschlossen worden. ABB eröffnet damit seine neueste Fabrik in Bulgarien nur elf Monate nach dem offiziellen Baubeginn (Evertiq berichtete).

Die Gesamtfläche des Gebäudes beträgt 7.400 Quadratmeter und schafft 420 zusätzliche Arbeitsplätze für die Herstellung von Elektrifizierungsprodukten. Davon entfallen 3.500 Quadratmeter auf die Produktionsstätte, 1.500 Quadratmeter auf die Verwaltung und 2.400 Quadratmeter auf Logistik- und Dispositionszonen. In die Greenfield-Investition sind 4,2 Millionen Dollar (ca. 3,8 Millionen Euro) geflossen. Das neue Werk verfügt über moderne Arbeitsplätze für Schweißen, Vormontage, Endmontage und Prüfung, unterteilt in manuelle und halbautomatische Tätigkeiten. Das fünfte ABB-Werk in Bulgarien schafft 420 neue Arbeitsplätze, von denen 130 bereits im vergangenen Monat besetzt worden sind. „In den vergangenen 25 Jahren hat ABB in Bulgarien über 130 Millionen Dollar (ca. 117,5 Millionen Euro) investiert. Diese Fabrik ist ein weiterer Beweis für die konsequente Entwicklung unseres Unternehmens in Bulgarien", sagte Marcel van der Hoek, Country Managing Director von ABB in Bulgarien. Darüber hinaus arbeite man mit Schulen und Universitäten zusammen, um die Ausbildung in den Fabriken zu unterstützen. Die erste Produktionsstätte von ABB in Petrich wurde 1996 errichtet. Die Petrich-Niederlassung produziert unter anderem Niederspannungssteuerungen. Zu den Kunden gehören ABB-Unternehmen aus Deutschland, Italien und der Schweiz. Die neue Fabrik sei ein wichtiger Meilenstein für ABB in Petrich, sagt Dessislava Mihtarska, Niederlassungsleiterin der neuen Fabrik. Neben den beiden Produktionsstätten in Petrich verfügt ABB auch über zwei Fabriken für Nieder- und Mittelspannungsprodukte in Rakovski und eine Hochspannungsanlage in Sevlievo. In Varna befindet sich eine moderne Servicestation für Turbolader, die für die bulgarische und die rumänische Küste des Schwarzen Meeres zuständig ist. ABB beschäftigt in Bulgarien über 2.800 Mitarbeiter.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2