Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Osram Elektronikproduktion | 16 September 2019

IG Metall macht weiter Druck gegen Osram-Übernahme durch AMS

Die IG Metall versucht weiter die Übernahme von Osram durch den österreichischen Konzern AMS zu verhindern. Die Gewerkschaft befürchtet, dass AMS künftig lediglich auf die profitabelsten Sparten setzen wird.

„Die IG Metall hat sich aus diesen Gründen auch schriftlich an den Lead-Investor Allianz von Osram gewandt und ihn aufgefordert, seiner Verantwortung für den Industriestandort Deutschland gerecht zu werden", berichtet n-tv und zitiert eine eine IG Metall-Sprecherin. Bei der IG Metall glaubt man weiter, dass AMS den Lichttechnik-Konzern Osram zerschlagen will (Evertiq berichtete). Unterdessen berichtet die WirtschaftsWoche, dass der österreichische Sensorspezialist für die Osram-Digitalsparte bereits mögliche Käufer gefunden hat. „Wir haben eine Liste von potenziellen strategischen Käufern für das Digitalgeschäft von Osram“, hat AMS-Vorstandschef Alexander Everke der Zeitung gesagt. Interessant seien diese potentiellen Übernahmekandidaten, weil die Mitarbeiter bei einem solchen strategischen Käufer gut aufgehoben wären, so Everke weiter. Chinesische Interessenten sollen nicht darunter sein.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-1