Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© varta consumer Elektronikproduktion | 14 Juni 2019

VARTA schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab

Die VARTA AG hat ihre angekündigte Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt seien rund 2,2 Millionen neue Aktien zu einem Preis von 46,70 Euro je Aktie platziert worden, teilt VARTA mit.

Die neuen Aktien sind für das Geschäftsjahr 2019 voll dividendenberechtigt und tragen dieselben Rechte wie die bestehenden Aktien. Aus der Kapitalerhöhung fließt der Gesellschaft ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund 104 Millionen Euro zu. Die Kapitalerhöhung soll dabei helfen, die Produktion bei den Lithium-Ionen-Batterien zu erweitern. Die Titel seien auf starkes Interesse internationaler Investoren gestoßen, sagt Finanzvorstand Steffen Munz. Herbert Schein, Vorstandsvorsitzender der VARTA AG ergänzt: „Die Nachfrage nach unseren Lithium-Ionen-Zellen ist anhaltend hoch. Daher investieren wir massiv in den Ausbau unserer Produktionskapazitäten. Die Kapitalerhöhung ermöglicht es uns, den eingeschlagenen, erfolgreichen Wachstumskurs nochmals zu beschleunigen.“ Vom Jahr 2020 zum Jahr 2021 soll die Produktion bei den Lithium-Ionen-Batterien von mehr als 80 Millionen Zellen auf deutlich mehr als 100 Millionen Zellen pro Jahr steigen, heißt es abschließend.
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-1