Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Heitec Elektronikproduktion | 13 Juni 2019

HEITEC eröffnet neues Technologie-Zentrum in der Slowakei

Für HEITEC Slowakei hat eine neue zukunftsweisende Ära begonnen. Am Standort Trencianska Turná, nahe der Grenze zur tschechischen Republik, ist ein neues Entwicklungs- und Technologie-Zentrum eröffnet worden.

Die Standort-Vorteile der Slowakei seien unter anderem qualifiziertes Personal, niedrige Faktorkosten, ein einfaches Steuersystem und ein liberales Wirtschaftsrecht, schreibt HEITEC in einer Pressemitteilung. Der Neubau mit Büroräumen auf knapp 1.700 Quadratmetern und einer Montagehalle mit etwa 1.500 Quadratmetern sei für das HEITEC Tochterunternehmen ein besonderer Meilenstein in der 23jährigen Geschichte in der Slowakei. „Die Entscheidung für diese Investition fiel uns relativ leicht. Durch permanentes Wachstum in den vergangenen Jahren haben sich HEITEC Slowakei und ihre Mitarbeiter hohes Vertrauen erworben. Wir schaffen hervorragende Perspektiven für eine wettbewerbsfähige Zukunft“, so HEITEC-Vorstandsvorsitzender Richard Heindl und der Generalbevollmächtigte Johannes Feldmayer. Am neuen slowakischen Standort Trencanska Turná entwickelt und fertigt HEITEC mit etwa 60 Mitarbeitern innovative Lösungen in den Bereichen Automatisierung, Produktions- und Prüfsysteme sowie Elektronik und Software. Unter anderem werden Roboter-Applikationen für einen großen dänischen Roboter-Hersteller konzipiert, Montageanlagen für Scheinwerfer sowie Be- und Entladestationen mit Robotern für Werkzeugmaschinen gefertigt.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-2