Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© CONTA CLIP Elektronikproduktion | 29 Mai 2019

CONTA-CLIP gibt Startschuss für Werkserweiterung

CONTA-CLIP hat an seinem Unternehmenssitz im nordrhein-westfälischen Hövelhof den Startschuss zum Baubeginn seiner Werkserweiterung gegeben. Der Neubau soll mit einer zusätzlichen Nutzfläche von über 2.300 Quadratmetern dringend benötigten Platz für eine neue Produktionshalle und Verwaltungsbüros schaffen.

Die Fertigstellung erfolgt im ersten Quartal kommenden Jahres. Gleichzeitig beginnt die Sanierung des alten Bürogebäudes. „Unsere Produktion platzt bereits aus allen Nähten, wir benötigen mehr Fläche für neue Maschinen- und Werkzeugkonzepte. Zudem stellt die Realisierung von Produktinnovationen wachsende Anforderungen an die technische Entwicklung und Rationalisierung, dafür müssen wir jetzt die Voraussetzungen schaffen“, sagt die geschäftsführende Gesellschafterin Bianca Klaß. Ein wesentlicher Schritt bestehe in der Implementierung einer modernen, wegeoptimierten Produktion, die eine Neuanordnung unserer Fertigungsanlagen erfordere. „Mit dem Neubauprojekt unterstreichen wir unser Vertrauen in den Standort Hövelhof“, erklärt Klaß weiter. Das Firmengelände mit 30.000 Quadratmetern biete für zukünftiges Wachstum alle erforderlichen Kapazitäten. Auch hinsichtlich zu erwartender Marktunsicherheiten im internationalen Geschäft sehe man sich mit dem Produktportfolio, besonders im Bereich der Kabelmanagementsysteme, gut aufgestellt, heißt es abschließend.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-1