Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© First Sensor AG Elektronikproduktion | 17 Mai 2019

First Sensor baut Auftrag für Kameramodule aus

Die First Sensor AG verzeichnet eine weiterhin hohe Nachfrage nach Imaging-Lösungen für die optische Diagnostik. Ein Endoskopietechnik-Spezialist hat angekündigt, die Abnahme von Kameramodulen mit einem Umsatz in Millionenhöhe in diesem Jahr um 30 Prozent anzuheben.

Eingesetzt werden sollen die Kameramodule in den roboter-assistierten Chirurgiesystemen eines US-amerikanischen Herstellers, wo sie minimalinvasive Eingriffe unterstützen. „Neben unserer Pressure-Expertise verfügen wir im Bereich Photonics über langjährige Erfahrung bei der hochpräzisen Integration leistungsfähiger digitaler Bildsensoren auf kleinstem Raum“, sagt Dr. Dirk Rothweiler, Vorstandsvorsitzender der First Sensor AG. Der Kunde schätze zudem, dass man kurzfristig auf erhöhte Bedarfe reagieren und Produktionskapazitäten flexibel erweitern könne“. Seit Produktionsstart im Jahr 2016 habe das Unternehmen die abgerufenen Stückzahlen bereits um das Achtfache gesteigert. Um die erneute Volumenerhöhung zu realisieren, sind am Dresdner First Sensor Standort die Qualifizierung weiterer Maschinen, die Verdopplung von Prüfplätzen sowie die Schulung zusätzlichen Personals geplant. Aktuell prüft First Sensor mit dem Kunden die Umsetzung weiterer Endoskopie-Projekte. Die optische Diagnostik sei ein wachsendes Applikationsfeld für den Sensorik-Spezialisten: Im vergangenen Geschäftsjahr konnte First Sensor den Umsatz in diesem Bereich um knapp 20 Prozent steigern.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-2