Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Pixabay Elektronikproduktion | 15 Mai 2019

Blackstone Resources: Fördermittel für Batterieproduktion

Blackstone Resources AG hat dem deutschen Bundesamt für wirtschaftliche Angelegenheiten einen detaillierten Antrag unterbreitet um im Programm zum Erhalt von Fördermittel für die Batterieproduktion aufgenommen zu werden.

Dies erfolge nach positiver Korrespondenz des deutschen Wirtschaftsministeriums (BMWi), schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Diese durch Blackstone unterbreitete Anmeldung wurde mit Hilfe der 100%-igen Tochtergesellschaft Blackstone Research, welche sich in Erfurt, Deutschland befindet, und in enger Zusammenarbeit mit zukünftigen Partnern in Belgien, England, Österreich, Polen und Deutschland erarbeitet. Man sei "zuversichtlich, dass diese Anmeldung gut begründet ist und dass zukünftig Subventionen zur Verfügung gestellt werden können". Zusätzlich werde Blackstone weitere Anträge vorbereiten und diese an diverse deutsche Bundesländer richten (Thüringen, Sachsen und Brandenburg) mit der Absicht, dort Batterie-Herstellungsanlagen zu erstellen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.19 17:01 V14.7.13-1