Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ABB Elektronikproduktion | 03 Mai 2019

ABB liefert Lackierlösungen für SAIC Volkswagen in China

ABB Robotics liefert Lackierlösungen für SAIC VOLKSWAGEN. Damit unterstützt das Unternehmen den Bau des ersten Werks für so genannte New Energy Vehicles (NEV) des Automobilbauers.

ABB Robotics hat dafür eine formelle Vereinbarung mit SAIC Volkswagen unterzeichnet, um Lackierlösungen für die erste Fabrik für New Energy Vehicles auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB) der Volkswagengruppe zu liefern. Dabei handelt es sich um eine Automobilplattform, die speziell für die Massenproduktion von Elektrofahrzeugen entwickelt wurde. Finanzielle Einzelheiten zu dem Auftrag sind nicht bekannt gegeben worden. Das 610.000 Quadratmeter grosse Werk für New Energy Vehicles soll in Anting, Shanghai, errichtet werden und 2020 die Produktion aufnehmen. Die jährliche Kapazität werde bei 300.000 reinen Elektromodellen der Marken Audi, Volkswagen und Skoda liegen. Es ist der erste Grossauftrag für Lackierautomation von ABB für SAIC Volkswagen. "Wir freuen uns, Chinas schnell wachsende Industrie für Elektrofahrzeuge zu unterstützen. Durch den Ausbau unserer Partnerschaft helfen wir Volkswagen dabei, seine Kapazitäten für die Herstellung von Elektrofahrzeugen zu erweitern“, sagt Sami Atiya, Leiter des Geschäftsbereichs Robotik und Fertigungsautomation von ABB. Chen Hong, President der SAIC Group fügt hinzu: „In der Automobilindustrie sind beispiellose Veränderungen zu beobachten, und die Elektrifizierung und Digitalisierung sind nicht mehr aufzuhalten. An diesem Wandel nimmt SAIC Volkswagen aktiv teil. Das NEV-Werk ist ein wichtiger Bestandteil der strategischen Zukunftsplanungen von SAIC Volkswagen. Es wird eine intelligente, flexible und agile Produktionsbasis für Elektrofahrzeuge von SAIC Volkswagen darstellen“.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-2