Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ZF Friedrichshafen Elektronikproduktion | 11 April 2019

ZF: Massiver Ausbau der Produktions- und Entwicklungskapazitäten

Mit dem Aufbau weiterer Werke und dem Ausbau der Entwicklungskapazitäten forciere ZF sein Engagement in China, dem wachstumsstärksten Automobilmarkt der Welt. Bereits seit 1994 unterhält der Konzern dort eigene Produktionsstandorte – aktuell sind es 32.

Diese Präsenz baut ZF nun weiter aus, um in den kommenden Jahren das komplette Produktportfolio für die lokalen Bedürfnisse entwickeln und komplett in China fertigen zu können, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. „Unsere Strategie für den Automarkt China heißt ‚Local for local‘“, erklärt ZF-Vorstandsmitglied Dr. Holger Klein, verantwortlich unter anderem für die Region Asien-Pazifik mit ihrem Kernmarkt China. „Nahezu alle unserer Kunden werden ihr Geschäft in China in den kommenden Jahren ausweiten. Dabei unterstützen wir sie, indem wir unser gesamtes Kompetenzportfolio vor Ort anbieten – von Entwicklungsleistungen bis zur lokalen Just-in-Sequence-Belieferung“, sagt Klein und kündigt an: „Unseren Lokalisierungsgrad werden wir in den kommenden Jahren auf 100 Prozent erhöhen. Wir werden künftig mit unseren Innovationen und Hightech-Produkten noch stärker präsent sein.“ Dafür investiert ZF massiv in den Ausbau seiner Produktionskapazitäten sowie in Vor-Ort-Entwicklung in China.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2