Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© hannu viitanen dreamstime.com Leiterplatten | 05 April 2019

SIKO setzt Spatenstich für Neubau in Bad Krozingen

Die SIKO GmbH aus Buchenbach, Hersteller für Sensoren und Positioniersysteme, stellt mit dem Neubau eines weiteren Standorts in Bad Krozingen die Weichen für die Zukunft. Der offizielle Spatenstich für den Neubau ist bereits erfolgt.

Das seit 1963 im baden-württembergischen Buchenbach ansässige Unternehmen wird mit diesem Schritt die Produktions- und Verwaltungskapazität in Deutschland erweitern. Auf 5.000 Quadratmetern Nutzfläche werden nach Fertigstellung die Produktion der elektronischen Produkte sowie Vertrieb und Marketing am neuen Standort einziehen. Das Investitionsvolumen inklusive Maschinen und Gebäudeausstattung wird ca. 12 Millionen Euro betragen. Rund 60 bis 70 SIKO Mitarbeiter werden Ende 2019 Anfang 2020 in das Fertigungs- und Verwaltungsgebäude einziehen. Neben der Elektronikfertigung, mit Hightech-Maschinen zur Fertigung von zum Beispiel Leiterplatten, werden auch moderne Büros errichtet. Die SIKO Mess- und Positioniertechnik ist branchenübergreifend in Industrie und Maschinenbau zu finden, beispielsweise an Verpackungsmaschinen für effiziente Formateinstellungen oder etwa der Fertigungsautomation von führenden Handyherstellern. „Wir sehen in Bad Krozingen Potential mittel- und langfristig zu wachsen, dies ist auch Teil unserer Firmenphilosophie, langfristig zu denken und an bestehenden Partnerschaften festzuhalten“, so Gesellschafter Horst Wandres. SIKO ist weltweit tätig und hat Tochtergesellschaften in der Schweiz, Italien, China, Singapur sowie den USA.
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-2