Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Meyer Burger Elektronikproduktion | 25 März 2019

Meyer Burger erhält Auftrag aus Asien über rund 13 Millionen Euro

Die Meyer Burger Technology AG hat einen Auftrag in Höhe von 15 Millionen Schweizer Franken von einem bestehenden, wichtigen asiatischen Kunden für die leistungsstarke MAiA® 6.1-Plattform erhalten. Damit werde ein Durchsatz von über 6.000 Wafern pro Stunde für die in Massenproduktion skalierbare PERC-Technologie geliefert.

Mit der Wahl der von Meyer Burger 2018 auf dem Markt eingeführten MAiA® 6.1, habe sich dieser Weltmarktführer in der PV-Industrie für den heutigen Spitzenstandard in der PERC-Fertigungstechnologie entschieden, heißt es in einer Pressemitteilung. Meyer Burgers industrialisierte MAiA® mit ihrer Passivierungstechnologie spiele eine Schlüsselrolle, um PERC endgültig als neuen globalen Standard in der Massenproduktion für Solarzellen zu etablieren. PERC übertreffe die bisherige Al-BSF-Technologie durch deutlich höhere Modulleistungen bei gleichzeitiger Senkung der Produktionskosten. „Die heutige Ankündigung eines Wiederholungsauftrags von einem führenden PV-Modulhersteller für unsere nächste MAiA® 6.1 Generation markiert den Beginn ehrgeiziger neuer PERC-Ausbaupläne der Solarbranche“, so der CEO von Meyer Burger, Dr. Hans Brändle. Dr. Gunter Erfurt, CTO von Meyer Burger, ergänzt: „Die von Meyer Burger entwickelte Passivierungstechnologie für PERC-Solarzellen basiert auf unserem eigenen geistigen Eigentum, das sowohl in der EU als auch in China und Korea patentiert ist. Die Patente beschreiben und beanspruchen das Beschichtungsverfahren, die Konfiguration der Maschine, den Prozessablauf sowie die daraus resultierende Passivierungsstruktur auf der Solarzelle“. So würden PERC-Solarzellen, die auf MAiA®-Plattform verarbeitet werden, eine deutlich andere Passivierungsstruktur aufweisen als beispielsweise die Struktur der Atomschichtabscheidung (ALD). Außerdem würden sie nicht unter die kürzlich eingereichte Patentverletzungsklage eines PV Unternehmens gegen andere Solarhersteller fallen.
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-2