Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Infineon Technologies AG Produkte | 20 März 2019

Vollintegrierter Spannungsregler mit Unterstützung für Intel SVID und PMBus

Eine hohe Leistungsdichte ist ein Schlüsselkriterium in Speicher-, Netzwerk-, Server- und Telecom-Designs, in denen nur begrenzt Platz vorhanden ist.

Das ist eine Produktankündigung von Infineon Technologies AG. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Infineon Technologies AG stellt für diesen Anwendungsbereich mit dem IR38164 DC-DC POL Wandler sein neuestes Mitglied aus der IPOL (Integrated Point-of-Load)-Familie vor. Die IR38x6x-Familie von Infineon bietet wahlweise volle SVID-Kompatibilität oder eine große PVID-Flexibilität von 3-bit. Damit lassen sich Intel CPU- und Chipsatz-POL-Schienen in Intel-Systemen einfach entwerfen und unterstützen. Zudem wird teilweise die PMBus-Funktionalität für Stromschienen unterstützt. Sie wird für die Steuerung, Telemetrie und Spannungsversorgung in Anwendungen wie Telekom-Basisstationen, Netzwerke und SSD-Speicher eingesetzt. Dabei profitieren die IPOL-Bauelemente von der exzellenten Effizienz der OptiMOS™-Leistungsschalter. Der IR38164 mit integrierter SVID-Schnittstelle ist der kleinste Chip in seiner Klasse und halbiert den Platzbedarf im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen mit externen digitalen Spannungsreglern. Der neue Spannungsregler ermöglicht auch ein präziseres Strom-Monitoring. Der IR38164 ist in einem Kupfer-Clip-Gehäuse mit nur 5 mm x 7 mm untergebracht, während der OptiMOS 5-Leistungschalter die industrieweit besten Spezifikationen für den geringsten Durchlasswiderstand R DS(on), FOM (Figure-of-Merit) und Q RR aufweist. Daraus resultiert ein Wirkungsgrad von mehr als 91 Prozent für die Core-Spannung (0,7 bis 1,2 V) und mehr als 97 Prozent für die 5-V-Ausgangsspannung (5 V out). Der IR38164 ist dank seiner hervorragenden thermischen Eigenschaften für Hochfrequenzbetrieb bis zu 30 A geeignet. Außerdem ermöglichen ein verbessertes Gehäuse sowie Hochleistungs-MOSFETs eine hohe Ausgangsspannung von 3,3 V und 5 V bei hoher Umgebungstemperatur mit minimaler Luftkühlung. Der IR38164 nutzt die dritte Generation der leistungsfähigen PWM-Einheit (Spannungs-Modus) von Infineon. Das ermöglicht eine höhere Regelungs-Bandbreite mit stabilem Betrieb bei 1 MHz, während die Anzahl der erforderlichen Kondensatoren halbiert wird. Echte differenzielle Spannungsabtastung, ein weiter Regelungsbereich und eine V ref -Genauigkeit von 0,5 Prozent führen zu einer Abweichung der Ausgangsspannung V out von weniger als 1 Prozent. Die IR38x6x-Produkte sind bereits ab Werk für Intel VR13-Stromversorgungen und für die Bereitstellung von V CCIO-, V MPC- und P VNN-Spannungen programmiert. Es stehen anschlusskompatible Varianten mit und ohne PMBus-Unterstützung zur Verfügung. Weitre Informationen sind erhältlich unter www.infineon.com/optimos_digital_ipol.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-1