Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© yuri arcurs dreamstime.com Elektronikproduktion | 19 März 2019

Jabil verdoppelt seine Produktionskapazität in der Ukraine

Der US-amerikanische EMS-Anbieter Jabil hat seine erweiterte Produktionsstätte in Uzhgorod in der Ukraine offiziell eröffnet. Dadurch habe sich die Produktionskapazität des Standortes praktisch verdoppelt, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Im Januar vergangenen Jahres hatte das Elektronikunternehmen mit dem Bau der 20.400 Quadratmeter großen Erweiterung begonnen. Nach der Fertigstellung des Standorts verfügt Jabil nun über eine Produktions- und Lagerfläche von über 43.000 Quadratmetern.
Alessandro Parimbelli © Jabil
Die Expansion, verbunden mit der Eröffnung eines neuen Logistikzentrums im ungarischen Tiszaújváros im Oktober 2018, führt dazu, dass Jabil in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) nun über 22 Standorte in 14 Ländern verfügt. „Da Produkte intelligenter, schlanker und schneller werden, benötigen unsere Kunden einen anspruchsvolleren und technologisch fortschrittlicheren Support über den gesamten Lebenszyklus ihrer Produkte", sagt Jabil Executive Vice President Alessandro Parimbelli in der Pressemitteilung. Mit dieser Expansion in Uzhgorod erhöhe Jabil seine Lieferfähigkeit für die Kunden deutlich und setze gleichzeitig das Wachstum in Osteuropa fort. Die Erweiterung werde den bestehenden Kundenbedürfnissen gerecht und schaffe Kapazitäten für die zukünftige Nachfrage. Seit der Eröffnung im Jahr 2004 hat der Standort in Uzhgorod mehr als 100 Millionen Einheiten für Kunden in drei wichtigen globalen Märkten produziert: Automotive, Smart Home & Appliance und Telekommunikation. Mit der Erweiterung und Jabils Fertigungs- und Lieferkettentechnologien freue man sich darauf, bestehende und neue Kunden in Uzhgorod auch in Zukunft zu unterstützen", ergänzt Jabil Uzhgorod Operations Manager, Sergiy Kartsev, abschließend.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.06.14 15:58 V13.3.21-2