Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 Januar 2019

Nikon, ASML und Zeiss wollen sich über Patent-Rechtsstreitigkeiten einigen

Die Nikon Corporation, die ASML Holding und die Carl Zeiss SMT GmbH haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Danach sollen nun s├Ąmtliche Rechtsstreitigkeiten ├╝ber Patente f├╝r Lithografie-Ausr├╝stung und Digitalkameras beigelegt werden.
Das Memorandum of Understanding ist eine verbindliche Vereinbarung, die s├Ąmtliche laufenden Rechtsstreitigkeiten zwischen Nikon, ASML und Zeiss in Europa, Japan und den USA einschlie├člich der U.S. International Trade Commission betrifft. Die drei Unternehmen gehen davon aus, im Februar 2019 eine endg├╝ltige Vergleichs- und Kreuzlizenzierungsvereinbarung zu schlie├čen und alle rechtlichen Streitigkeiten beizulegen, hei├čt es in einer Pressemitteilung. Die im Memorandum getroffenen Vereinbarungen beinhalten eine Zahlung von ASML und Zeiss an Nikon in H├Âhe von 150 Millionen Euro. Dar├╝ber hinaus sieht die im Memorandum dargelegte Kreuzlizenzierungsvereinbarung ab dem Datum der Unterzeichnung der endg├╝ltigen Vereinbarung zwischen den Parteien f├╝r die Dauer von zehn Jahren die Zahlung gegenseitiger Lizenzgeb├╝hren in H├Âhe von 0,8 Prozent der jeweiligen Ums├Ątze von Immersionslithografie-Systemen vor.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-1