Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Neuschäfer Elektronik Elektronikproduktion | 22 Januar 2019

Neuschäfer Elektronik investiert in neue Belichtungstechnik

Die Neuschäfer Elektronik GmbH hat ihre Belichtungstechnik erweitert. Dadurch würden künftig nicht nur noch mehr Filme eingespart, es könnten auch deutlich kleinere Strukturen erzeugt werden, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Die Ausrichtungen an das Substrat würden mit dieser Anlage auf die maximal mögliche Genauigkeit verbessert. Das Arbeiten an der neuen Anlage sei nicht nur einfacher, auch sehr schnelle Produktwechsel sind nun möglich. Musterteile können nun spontan belichtet werden, dazu bedarf es lediglich einer Eingabe am System. Filme müssen nicht mehr im Belichter getauscht werden, so wie es bisher der Fall war. Mit dem neuen System können auch zukünftig völlig neue Produkte problemlos hergestellt werden, dazu gehören beispielsweise auch die neuen Sensoren der KL-Familie, die Füllmengen und Füllstände, sowie Fluidbewegungen erfassen können, heißt es von Neuschäfer Elektronik. Laufende Seriennummern werden durch die Anlage automatisch auf jedes Einzelteil belichtet, wodurch Traceability nun bis zur eigentlichen Trägerelektronik (PCB) möglich ist.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2