Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Elaphe_Propulsion Technologies HFM GmbH Elektronikproduktion | 22 Januar 2019

Hanseatische Fahrzeug Manufaktur und Elaphe arbeiten bei In-Wheel-Motorentechnik zusammen

Die Hanseatische Fahrzeug Manufaktur, HFM, kooperiert k├╝nftig mit Elaphe, einem der f├╝hrenden Unternehmen im Bereich der In-Wheel-Motorentechnik. HFM aus der N├Ąhe von Hamburg ist ein weltweit t├Ątiges Unternehmen, das sich auf die Entwicklung hochkomplexer mechatronischer Systeme f├╝r Elektro- und autonome Fahrzeuge spezialisiert hat.
Die In-Wheel-Motoren von Elaphe sollen k├╝nftig den Antrieb im Motionboard von HFM ├╝bernehmen, einer sehr anpassungsf├Ąhigen autonomen Plattform f├╝r Elektrofahrzeuge. Sie verf├╝gt bislang als einzige ├╝ber eine Genehmigung f├╝r den Betrieb auf ├Âffentlichen Stra├čen. ÔÇ×F├╝r uns passt Elaphe perfekt. Die Kompetenz von Elaphe im Bereich der In-Rad-Motortechnik macht das Unternehmen zum idealen Partner f├╝r die nachhaltige und autonome Mobilit├Ąt von morgen", sagt Wolfgang Bern, Gesch├Ąftsf├╝hrer von HFM. Dar├╝ber hinaus verf├╝ge das Unternehmen ├╝ber sehr umfangreiche Testm├Âglichkeiten, um die Motoren auf Herz und Nieren zu pr├╝fen. ÔÇ×Unsere In-Wheel-Technologie wird einer umfangreichen Fahrzeugvalidierung unter den unterschiedlichsten Betriebsbedingungen und Belastungen unterzogen", erkl├Ąrt Urska Skrt, Head of Business Development bei Elaphe. Die skalierbare und modulare Motionboard┬«-Plattform von HFM erm├Âglicht es, das auf der Plattform aufgebaute Fahrzeug an die aktuellen Bed├╝rfnisse anzupassen - sowohl in Bezug auf L├Ąnge und Breite als auch in Bezug auf die Batteriekapazit├Ąt. Die Motionboard┬«-Plattform zeichne sich dadurch aus, dass sie die Anforderungen an die Zulassung in Europa als Fahrzeug der Klasse M1 erf├╝llt (Fahrzeuge f├╝r die Personenbef├Ârderung mit maximal acht Sitzpl├Ątzen plus Fahrer). ÔÇ×Als Unternehmen, das sich auf die Erf├╝llung aller Anforderungen an die Typpr├╝fung konzentriert, stehen Zuverl├Ąssigkeit und Sicherheit nat├╝rlich ganz oben auf unserer Priorit├Ątenliste", sagt Friedrich Soost, Leiter der mechanischen Entwicklung bei HFM und verantwortlich f├╝r die mechanische Integration der Elaphe-In-Wheel-Motoren in die Motionboard-Plattform. Die Flexibilit├Ąt der Motionboard-Plattform von HFM erfordere von den Motoren ein breites Spektrum an Einsatzm├Âglichkeiten. Neben der Bereitstellung des erforderlichen Drehmoments m├╝ssten die Motoren auch einen hohen Wirkungsgrad erreichen, um die installierte Batteriekapazit├Ąt optimal zu nutzen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-2