Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© AGFEO GmbH Elektronikproduktion | 22 Januar 2019

AGFEO investiert in Standortsicherung in Bielefeld

Die AGFEO GmbH & Co. KG hat eine neu SMT-Linie (Surface-Mounted-Technology) angeschafft. Diese ersetzt eine der zwei bislang verwendeten Fertigungs- beziehungsweise Bestückungsautomaten.

Während die nun ersetzte Maschine ca. 20.000 kleinste elektronische Bauteile in der Stunde bestücken konnte, kann die neue Anlage bereits bis zu 60.000 Bestückungsvorgänge realisieren. Darüber hinaus ist die Bestückungslinie SX-1 vom Deutschen Hersteller ASM aus München durch modernste Technik in der Lage, mikroskopisch kleine Bauteile aufzunehmen und exakt auf der Platine zu platzieren. Dies bedeute auch in Zukunft ein gleichbleibendes Höchstmaß an Qualität und Produktivität. Seit über 70 Jahren entwickelt und produziert AGFEO im Stammwerk in Bielefeld Telekommunikations-Hardware. „Natürlich muss man als Geschäftsführer und Inhaber sehr genau abwägen, ob eine solch hohe Investitionssumme gerechtfertigt und auch wirtschaftlich ist“, sagt Michael Boelke. Letztlich sei es aber nach Prüfung der Möglichkeiten eine logische Entscheidung gewesen in den Fertigungs-Standort Bielefeld zu investieren. Mit der Investition in die neue SMT-Linie sei nun der Weg für die Zukunft für AGFEO sowie die Sicherheit der Arbeitsplätze geebnet.
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2