Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© stevanovicigor dreamstime.com Elektronikproduktion | 17 Januar 2019

ERNI Electronics verzeichnet erfolgreichstes Jahr in der Firmengeschichte

ERNI Electronics kann 2018 auf das erfolgreichste Geschäftsjahr in seiner Firmengeschichte zurückblicken. Ausschlaggebend sei dabei der Trend mit signifikant steigenden Auftragseingängen gewesen.

Die künftigen Herausforderung bestünden in der Erhöhung und Sicherung der Fertigungskapazitäten angesichts eines hochdynamischen Marktes. Deshalb arbeite man bei ERNI mit Hochdruck an verschiedenen strategischen Maßnahmen, um die Kunden weiter wie gewohnt beliefern zu können. Auch im Bereich Einkauf hat das Unternehmen mit Investitionen und Neueinstellungen Zeichen gesetzt. Allerdings würden die bisherigen Maßnahmen allein noch nicht ausreichen, um die Liefersituation nachhaltig zu entspannen. Vor diesem Hintergrund wurde die Position „Head of Global Strategic Procurement“ geschaffen. Die Stelle ist mit Ingo Kaufmann besetzt worden. Kaufmann soll mit seinem kaufmännischen Know-how den Rohstoff-Einkauf weltweit neu ausrichten. Im Rahmen dieser strategischen Neuausrichtung investiert ERNI Electronics außerdem in ein Team in Form von weltweiten Einkaufbüros, die Kaufmann bei seiner Aufgabe unterstützen sollen. „Ich möchte besonders die Digitalisierung des globalen Einkaufs zusammen mit dem neuen Team vorantreiben“, sagt Kaufmann. Die vermehrte Nutzung des internationalen Beschaffungsnetzwerkes sei ein wichtiger Schritt, um den Einkauf noch zielführender und sicherer zu gestalten und so die Balance zwischen Auftragseingang und Produktion zu erreichen, heißt es in einer Pressemitteilung. Dabei werde insbesondere die Material- beziehungsweise Rohstoff-Beschaffung in den USA und in Asien vorangetrieben. Weitere strategische Maßnahmen zur Erhöhung und Erweiterung der Fertigungskapazitäten würden noch folgen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1