Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© INGUN Prüfmittel GmbH Produkte | 09 Januar 2019

INGUN E-TYPE® FUSION – Kontaktstifte für schwierigste Prüfbedingungen

Die Firma INGUN Prüfmittelbau GmbH hat speziell für schwierige Kontaktierungen von hartnäckigen OSP-Beschichtungen, bleifreien Loten oder verunreinigten Leiterplatten eine neue Kontaktstift-Serie entwickelt, die trotz extremer Bedingungen herausragende Testergebnisse erzielt.
Das ist eine Produktankündigung von Ingun Prüfmittel GmbH. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Neben einer eigens entwickelten Palladium-Nickel-Beschichtung überzeugt die INGUN E-TYPE® FUSION-Serie durch aggressive Kopfformen, eine erhöhte Federvorspannung und die bewährte INGUN-Doppelrollierung.

Die Palladium-Nickel-Beschichtung, welche speziell für die Kontaktstifte der INGUN E-TYPE® FUSION-Serie entwickelt wurde, zeichnet sich im Vergleich zur Standard-Goldveredelung durch ihre dreimal höhere Oberflächenhärte aus. Mit dieser Eigenschaft können auch harte Schmutz- und Deckschichten wie OSP sicher durchdrungen werden.

Die ausgewählten Kopfformen der INGUN E-TYPE® FUSION-Serie überzeugen durch aggressive Schneiden und beste Schneidhaltigkeit. Speziell die neu entwickelte Kopfform 70 garantiert durch eine besonders scharfkantige Schneidengeometrie ein sicheres Kontaktieren von OSP-beschichteten Prüfpunkten ohne Lötzinn.

Die INGUN E-TYPE® FUSION-Kontaktstifte basieren auf der bewährten INGUN E-TYPE® Technologie und ermöglichen höchste Kontaktsicherheit auf dem Prüfling ohne diesen zusätzlich zu belasten. Die typische Doppelrollierung von INGUN sichert zudem eine optimale Treffergenauigkeit durch die präzise Führung des Kolbens.

Weiter Infos unter: www.ingun.com/fusion
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1