Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Samsung Electronics (nur zu Illustrationszwecken) Elektronikproduktion | 15 Dezember 2018

Samsung will Werk im chinesischen Tianjin schließen

Der s√ľdkoreanische Elektronikriese Samsung Electronics wird Berichten zufolge den Betrieb seiner Mobilfunk-Produktionsst√§tte in Tianjin, China, einstellen.
Nach r√ľckl√§ufigen Ums√§tzen und gestiegenen Arbeitskosten in China im vergangenen Jahr habe Samsung immer mehr seiner Mobiltelefon-Investitionen in Produktionsst√§tten in Indien und Vietnam gesteckt, erkl√§rte eine Unternehmenssprecherin der Nachrichtenagentur Reuters. Sie best√§tigte gleichzeitig, dass das Unternehmen den Betrieb am chinesischen Standort einstellen wird.

Neben der Produktionsstätte in Tianjin, die gerade geschlossen wird, betreibt Samsung auch eine Mobilfunk-Produktionsstätte in Huizhou in der Provinz Guangdong.

Samsung sei bem√ľht in seinen Produktionsst√§tten die Effizienz zu steigern. Deshalb habe man die schwierige Entscheidung getroffen, den Betrieb in Tianjin einzustellen, hei√üt es von Samsung gegen√ľber Reuters.

In dem betroffenen Samsung-Werk sind derzeit rund 2.600 Mitarbeitende beschäftigt. Die Schließung soll bis Ende 2018 vollzogen sein.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1