Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 06 Dezember 2018

FIDELITAS Industrieholding übernimmt Geschäft der ERNI Electronic Solutions GmbH

Die ERNI-Gruppe aus dem schweizerischen Brüttisellen hat das Electronic-Manufacturing-Services-(EMS)-Geschäft und die Aktivitäten im Bereich Zentralelektriken der ERNI Electronic Solutions GmbH & Co. KG an die FIDELITAS Industrieholding aus Nürtingen verkauft. Der Verkauf ist Teil der Fokussierungsstrategie des Unternehmens.
Als Tochter der FIDELITAS will die INTUS Elektronik GmbH den Geschäftsbetrieb uneingeschränkt fortführen und die 60 Mitarbeiter übernehmen. Die wesentlichen Vermögensgegenstände der ERNI Electronics Solutions sind im Rahmen eines Asset-Deals übernommen worden.

Neuer Geschäftsführer der INTUS Elektronik GmbH ist Patrick Minsch. Er wird zunächst unterstützt durch Dr. Matthias Maier, der auch die Geschäfte der INTUS-Muttergesellschaft FIDELITAS verantwortet. „Wir freuen uns, mit der FIDELITAS eine Käuferin gefunden zu haben, die einerseits über eine hohe Branchenkompetenz verfügt und andererseits das EMS-Geschäft als strategische Ergänzung weiterentwickeln wird“, sagt Rudolf Hausladen, CEO der ERNI-Gruppe.

Als einer der führenden Hersteller für elektronische Verbindungslösungen mit globalem Netzwerk ist ERNI vor allem in der Automobilbranche und der Industrieautomation zu finden. Die FIDELITAS Industrieholding GmbH realisiert Unternehmensnachfolgen im süddeutschen Mittelstand und hat sich dabei auf Unternehmen in Sondersituationen spezialisiert. Man sei von den Fertigungsmöglichkeiten und dem Knowhow der Mitarbeiter überzeugt, wird Maier weiter zitiert.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.11 23:40 V11.10.6-2