Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© dreamstime dimitios kaisaris Elektronikproduktion | 04 Dezember 2018

Koreanischer Batteriehersteller investiert in den USA

Der Batteriehersteller und -entwickler SK Innovation aus Korea will 1,67 Milliarden US-Dollar (ca. 1,47 Milliarden Euro) in ein neues Produktionswerk in Jackson County, im US-Bundesstaat Georgia, investieren. Gleichzeitig sollen rund 2.000 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.

Diese Investitionsentscheidung spiegele Georgias Ruf als Top-Ziel für internationale Unternehmen wider, insbesondere im Automobilzuliefersektor", erklärt Governor Nathan Deal in einer Pressemitteilung. Die geplante Produktionsstätte soll in zwei Phasen errichtet werden. In beiden Schritten entstehen jeweils rund 93.000 Quadratmeter Produktionsfläche. Pro Phase sollen mehr als 1.000 Mitarbeiter angestellt werden. SK Innovation habe nach einer Produktionsbasis gesucht, um sich die Wettbewerbsfähigkeit des Batteriegeschäfts auf dem Markt zu sichern, erklärt Kim Jun, Chief Executive von SK Innovation. Man wolle im Batteriegeschäft weiter wachsen.
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-1