Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© IPC Leiterplatten | 03 Dezember 2018

IPC legt Statistik für nordamerikanischen Leiterplattenmarkt vor

Der Umsatz auf dem nordamerikanischen Leiterplattenmarkt wÀchst weiter, wenn auch langsamer. Das geht aus einer aktuellen IPC-Statistik hervor.
Im Oktober des Jahres waren Umsatz und Auftragswachstum gegenĂŒber dem Vorjahr fĂŒr die nordamerikanische Leiterplattenindustrie positiv. Auch das Book-to-Bill-VerhĂ€ltnis sei mit 1,04 stabil geblieben, berichtet IPC.

Der gesamte nordamerikanische Leiterplattenversand im Oktober 2018 ist im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,3 Prozent gestiegen. In diesem Jahr liegen die Auslieferungen um 9,7 Prozent ĂŒber dem Vorjahreswert. Im Vergleich zum Vormonat sind die Lieferungen im Oktober dagegen um 11,9 Prozent gesunken.

Die PCB-AuftrĂ€ge lagen im Oktober um 2,2 Prozent ĂŒber dem Vorjahreswert. Das Auftragswachstum rangiert in den ersten neun Monaten mit 8,5 Prozent ĂŒber dem des Vorjahres. Beim Auftragseingang im Oktober lag der Wert um 0,4 Prozent ĂŒber dem des Vormonats.

„Der Trend beim Umsatzwachstum in der nordamerikanischen Leiterplattenindustrie hat sich auch im vierten Monat in Folge fortgesetzt und das Auftragswachstum erholt sich", erlĂ€utert Sharon Starr, IPCs Direktor fĂŒr Marktforschung. Der AbwĂ€rtstrend der vergangenen Monate spiegele sich nun allerdings in einem langsameren Umsatzwachstum wider. „Wir haben eine lange Phase des Wachstums hinter uns. Das Book-to-Bill-VerhĂ€ltnis liegt seit 21 Monaten in Folge ĂŒber dem Durchschnitt, was auf eine Fortsetzung des Umsatzwachstums zumindest fĂŒr den Rest des Jahres hinweist“, so Starr abschließend.


© IPC
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.11 23:40 V11.10.6-2