Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volvo (nur zu Illustrationszwecken) Produkte | 29 November 2018

Volvo und Luminar entwickeln Lidar-Sensor- und Erkennungstechnik

Luminar setzt in seiner Lidar-Technik Laserimpulse zur Objekterkennung ein - ein wesentlicher Baustein f√ľr die Sicherheit autonomer Fahrzeuge. Sie sollen ein sicheres Navigieren auch √ľber gro√üe Entfernungen in komplexen Verkehrsumgebungen und bei h√∂heren Geschwindigkeiten erm√∂glichen.
Die von Luminar in Zusammenarbeit mit der Volvo Car Group entwickelte Technik erm√∂gliche es, menschliche K√∂rperhaltungen einschlie√ülich einzelner Gliedma√üen wie Arme und Beine zu erkennen, was mit diesem Sensortyp bisher nicht m√∂glich war. Zudem k√∂nnten Objekte in bis zu 250 Meter Entfernung erfasst werden, eine weitaus gr√∂√üere Reichweite als mit jeder derzeit verf√ľgbaren Lidar-Technik, schreibt Volvo in einer Pressemitteilung.

‚ÄěAutonome Technik hebt die Automobilsicherheit auf ein neues Niveau jenseits menschlicher Grenzen“, erkl√§rt Henrik Green, Senior Vice President f√ľr Forschung und Entwicklung bei der Volvo Car Group. Das Forschungs- und Entwicklungsteam von Volvo lege ein beeindruckendes Tempo vor, um einige der anspruchsvollsten Probleme beim autonomen Fahren zu l√∂sen, so Austin Russell, Gr√ľnder und Chief Executive Officer (CEO) von Luminar.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.12 00:58 V11.10.7-1