Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Inission Elektronikproduktion | 02 November 2018

Inission weitet Aktivitäten in Norwegen aus

Das schwedische Unternehmen Inission will sich durch die Übernahme der Simpro Holding AS nun auch auf dem norwegischen Markt etablieren. Simpro ist Norwegens fünftgrößter Elektronik-Anbieter und arbeitet vom norwegischen Technologiezentrum Trondheim aus.
Die geografische Nähe zu den Kunden sei ein wichtiger Teil der Strategie von Inission. Bereits heute hat das in Göteborg gegründete Unternehmen mehrere norwegische Kunden. Eine Niederlassung in Norwegen sei ein logischer Schritt gewesen und das Technologiezentrum Trondheim ein idealer Standort.

Durch die Übernahme hätten die Kunden von Simpro nun Zugang zu einer neuen Dimension von Produktionskapazitäten, mehr Kompetenz und mehr Flexibilität. Das Angebot umfasse auch das Werk von Inission in Estland.

Dies sei ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung von Inission. Es ist erfreulich, mit einer so guten Akquisition in den norwegischen Markt einzusteigen, so Fredrik Berghel, CEO bei Inission.

Die Simpro Holding AS besteht aus Simpro AS in Lökken und Noca AS in Trondheim. Im Jahr 2017 hatten Noca und Simpro zusammen einen Umsatz von 184 MNOK (ca. 19,35 Millionen Euro).

Das Unternehmen hat Referenzkunden in den Bereichen Offshore, Verteidigung, Medizintechnik und Industrie. Simpro befindet sich in einer Wachstumsphase. Bei Inission sei man überzeugt, dass dies zu einem Gesamt-Wachstum führen werde.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.11 12:47 V11.8.0-1