Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Kitron Elektronikproduktion | 01 November 2018

Kitron trifft Vereinbarung mit Kongsberg Defence & Aerospace AS

Der norwegische Elektronik-Konzern Kitron hat eine langfristige Fertigungsvereinbarung mit Kongsberg Defence & Aerospace AS für elektronische Module unterzeichnet, die Teil des Waffenkontrollsystems von Kongsberg sind. Die Vereinbarung sieht einen Umsatz von 300 Millionen NOK vor (ca. 31,46 Millionen Euro).
Peter Nilsson, CEO von Kitron, spricht von einer sehr wichtigen Vereinbarung mit großem Potenzial für Kitron. Mitte September hatte Kongsberg einen neuen Rahmenvertrag mit der U.S. Army für die Version der RWS M153 CROWS (Common Remotely Operated Weapon Stations) angekündigt. Für die Fabriken von Kitron in den USA und Norwegen wird nun erwartet, dass das CROWS-Programm in den nächsten fünf Jahren einen Jahresumsatz von 60 Millionen NOK (6,3 Millionen Euro) generiert. Das Volumen hänge von der Nachfrage und den Haushaltsverfahren in den Vereinigten Staaten ab und könne daher sowohl niedriger als auch höher ausfallen, heißt es in einer Pressemitteilung.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.11 12:47 V11.8.0-2