Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 Juli 2007

Flextronics kauft Sidler

Das Marktsegment Flextronics Automotive von Flextronics International hat das insolvente deutsche Unternehmen Sidler erworben, einen Entwicklungs- und Serienlieferanten von Innenbeleuchtungseinheiten und Innenausstattungsmodulen f├╝r die Automobilindustrie.
Mit dieser Akquisition werden die Dienstleistungen des Automotive Marktsegmentes durch die Einbindung von Innenbeleuchtungseinheiten und Innenausstattungsmodulen erweitert sowie Synergien in den Bereichen Spritzguss, Oberfl├Ąchenbehandlung und Montage genutzt. ├ťber den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Flextronics Automotive ist ein Anbieter von Dienstleistungen f├╝r die Automobilindustrie, f├╝r eine Vielzahl von Elektronik- und Kunststoffanwendungen im Fahrzeuginnenraum, und offeriert seinen Kunden Entwicklungsdienstleistungen, Produktionsst├Ątten mit weltweiter Pr├Ąsenz, sowie kundenspezifische Dienstleistungen inklusive Produkteinf├╝hrungs- und Serienfertigungskompetenzen basierend auf kompletten Systeml├Âsungen.

"Der strategische Wert dieser Akquisition ist f├╝r uns au├čerordentlich gro├č," kommentiert Herbert Sch├Âffmann, President von Flextronics Automotive. "Es verst├Ąrkt die bestehenden Gesch├Ąftsbeziehungen mit unseren Automobilkunden, erweitert unsere Angebotspalette durch die Bereiche Innenraumbeleuchtung und Kinematik. Gemeinsam mit Sidler Automotive haben wir einen idealen Ankn├╝pfungspunkt f├╝r die Umsetzung unserer vertikalen Integrationsstrategie gefunden sowie eine Optimierung unseres bestehenden Angebotes durch die Bereiche Spritzguss und Oberfl├Ąchenbearbeitung erzielt. Wir freuen uns sehr die hervorragend ausgebildeten Mitarbeiter von Sidler in unserem Team willkommen hei├čen zu d├╝rfen."

Flextronics ist ein f├╝hrender Anbieter im Bereich Electronic Manufacturing Services mit Firmensitz in Singapur. In Deutschland fertigt Flextronics bereits an den Standorten Paderborn und B├Âblingen. Flextronics Automotive ist Teil des Flextronics Konzerns, der im Finanzjahr 2007 einen Umsatz von 18,9 Milliarden US-Dollar erwirtschaftete, und bietet Dienstleistungen in den Bereichen Design
(Entwicklung, Projektmanagement, Engineering, Test), Produktion sowie Logistik (Supply Chain Management) f├╝r OEM und Tier 1 Zulieferer der Automobilindustrie. Mit seinen Entwicklungsstandorten in Althofen, T├╝bingen, G├Âteborg und Peking sowie Produktionsst├Ątten in Nordamerika, China, Zentral- und Osteuropa hat sich Flextronics Automotive auf die Produktbereiche Innenraumelektronik inklusive Kunststoff- und Kinematikanwendungen spezialisiert.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1