Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© michal kowalski dreamstime.com Analysen | 24 Oktober 2018

AT&S hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2018/2019 an

Auf Basis der Geschäftsentwicklung im 1Q des laufenden Jahres, des positiven Ausblicks für die kommenden Monate und unter Berücksichtigung saisonaler Effekte im 4Q des laufenden Geschäftsjahres 2018/19 hat AT&S bei Umsatz und Ergebnis die Prognosen angehoben.
Die sehr gute Geschäftsentwicklung sei im Wesentlichen auf höhere Umsätze aus den Werken im chinesischen Chongqing, welche sich in der Vorjahresperiode noch teilweise in der Anlaufphase befanden, sowie Effizienz- und Produktivitätsverbesserungsmaßnahmen zurückzuführen. Zudem trage ein höherwertiges Produktportfolio bei IC-Substraten, wie beispielsweise Server-Anwendungen, zur Ergebnissteigerung bei. Das schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Infolgedessen geht AT&S nunmehr von folgenden Erwartungen für das Geschäftsjahr 2018/19 aus: Basierend auf gleichbleibenden Wechselkursen erwartet das Management für das Geschäftsjahr 2018/19 ein Umsatzwachstum von 6 bis 8 Prozent (zuvor bis zu 6 Prozent) und eine EBITDA-Marge in der Bandbreite von 24 bis 26 Prozent (zuvor bis zu 23 Prozent).
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.11 12:47 V11.8.0-2