Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Rohde&Schwarz Elektronikproduktion | 09 Oktober 2018

Rohde & Schwarz und Spirent kooperieren bei TC8 Automotive Ethernet-Tests

Rohde & Schwarz und Spirent arbeiten künftig für die Bereitstellung einer voll integrierten Testlösung (Sie deckt sowohl die Bitübertragungsschicht als auch die Protokollschicht gemäß der Automotive Ethernet TC8 ECU Testspezifikation vollständig ab.) zusammen.
Mit der neuen Partnerschaft bündeln beide Unternehmen ihre Kompetenz und Erfahrung, so dass "Kunden bei 100BASE-T1- und 1000BASE-T1-Konformitätstests und -Fehlersuche profitieren", heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Die OPEN Alliance SIG hat unter der Bezeichnung „OPEN Alliance Automotive Ethernet ECU Test Specification – TC8 ECU and Network Test“ einen umfassenden Testplan eingeführt, um die korrekte Umsetzung diverser Standards und Protokolle in Automotive Ethernet ECUs zu verifizieren. OEMs fordern eine vollständige Abdeckung der TC8 ECU Testspezifikation, um die Interoperabilität von Geräten zu gewährleisten, die über Automotive Ethernet kommunizieren. TC8 definiert Testverfahren und unterstützt die Einrichtung von Testhäusern und Prüfstellen, die diese ECU-Tests durchführen können.

Mit dem Aufkommen neuer Systeme und Protokolle in modernen, Ethernet-basierten Fahrzeug-Bordnetzen (In-Vehicle Networks, IVN) werden Test- und Validierungsingenieure im Automotive-Bereich mit neuen und komplexeren Testlösungen konfrontiert als bei herkömmlichen CAN- oder LIN-basierten Netzen.

Dr. Nik Dimitrakopoulos, Automotive Ethernet & Infotainment im Marktsegment Automotive bei Rohde & Schwarz, sagt: „Automotive Ethernet wird sich in der Fahrzeug-Bordelektronik durchsetzen. Heute haben wir 100/1000BASE-T1, morgen wird Multi-Gigabit Ethernet zur Verfügung stehen. Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit Spirent bekannt geben zu können. Gemeinsam wollen wir Kunden eine einzigartige, vollständige Lösung zur Verfügung stellen, die sowohl die Bitübertragungsschicht als auch die Protokollschicht abdeckt.”

Thomas Schulze, Leiter Marketing und Geschäftsentwicklung der Geschäftseinheit Automotive bei Spirent, erklärt: „Diese Partnerschaft wird für Automotive-Ethernet-basierte Geräte und Netze eine wichtige Rolle spielen. Spirent und Rohde & Schwarz können als erste Unternehmen eine voll integrierte Lösung zur kompletten Abdeckung der TC8 ECU Testspezifikation anbieten. Wir stehen voll und ganz hinter dieser Zusammenarbeit und wollen mit unserer gemeinsamen Expertise modernste Testlösungen zur Verfügung stellen, um den Weg hin zum autonomen Fahren zu ebnen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2