Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Jabil Elektronikproduktion | 01 Oktober 2018

Jabil übernimmt 14 Standorte von Johnson & Johnson

Mark Mondello, CEO von Jabil, bestätigte, dass man eine Vereinbarung mit Johnson & Johnson getroffen habe. Diese könnte jährliche Einnahmen von mehr als einer Milliarde US-Dollar erbringen.
'Jabil und Johnson & Johnson, zwei Medizintechnikunternehmen, haben eine langfristige strategische Zusammenarbeit vereinbart. Und diese Zusammenarbeit werde die nunmehr zwölfjährige Partnerschaft mit JJMD erheblich erweitern' erklärte Mark Mondello während einer Telefonkonferenz zum Geschäftsbericht 2018.

Die Kosten im Zusammenhang mit der Transaktion werden voraussichtlich in der Größenordnung von USD 80 Millionen liegen.

Der CEO erklärt weiterhin, dass diese Zusammenarbeit das Portfolio im Bereich Healthcare für den EMS-Dienstleister erheblich erweitern und die technischen Kompetenzen verbessern werde.

Das Angebot von Jabil sei - in Bezug auf die nordamerikanischen Standorte - bereits akzeptiert worden. Für Standorte in der Schweiz und in Deutschland seien weitere obligatorische Konsultationen und Beratungen notwendig, heißt es abschließend.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.14 11:24 V11.8.1-1