Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Aixtron Elektronikproduktion | 27 September 2018

Sinosemic erhält von Aixtron MOCVD-Anlage zur Herstellung von Laserdioden

Die Sino-Semiconductor Integrated Optoelectronics Cooperation (Sinosemic) hat eine AIX 2800G4-TM MOCVD-Anlage zur Herstellung von Laserdioden bestellt. Der chinesische Chiphersteller ist hauptsächlich auf die Produktion von VCSEL-Bauelementen (Vertical-Cavity Surface Emitting Laser/Oberflächenemittierende Laser) spezialisiert.
Das Unternehmen wird seine erste Aixtron-Anlage im Laufe des vierten Quartals 2018 erhalten. Das vollautomatische Planetary Reactor®-Fertigungssystem wird in einer 8x6-Zoll-Konfiguration ausgeliefert. Die AIX 2800G4-TM habe sich als führende Anlage für die Großserienfertigung von VCSEL für 3D-Sensoren und andere Diodenlaser etabliert. Das Planetary Reactor®-Konzept ermögliche nicht nur eine maximale Ausbeute an Bauelementen auf höchstem Leistungsniveau, sondern auch eine beispiellose Produktivität und Homogenität der Epitaxie-Wafer. Darüber hinaus bietet die AIX 2800G4-TM eine hohe Effizienz im Handling teurer Chemikalien, die für MOCVD-Prozesse bei der Herstellung von Laser-Bauelementen verwendet werden.

„In den vergangenen Jahren hat sich die AIX 2800G4-TM-Plattform für die Herstellung von VCSEL- oder Datacom-Lasern im Markt durchgesetzt“, sagt Ling Yong Peng, Geschäftsführer der Sino-Semiconductor Integrated Optoelectronics Cooperation. Es sei das erste Mal, dass man eine MOCVD-Anlage bei Aixtron bestellt habe. Jetzt freue man sich darauf, von der Leistungsfähigkeit der AIX 2800G4-TM-Anlage hinsichtlich Wafer-Homogenität und maximaler Flexibilität zu profitieren. Und Dr. Bernd Schulte, Vorstand der Aixtron SE ergänzt: „Wir sind sehr froh, Sino-Semiconductor von der Leistungsfähigkeit unserer AIX 2800G4-TM-Anlage überzeugt zu haben“. Es sei die ideale Lösung für die Großserienfertigung im Bereich der photonischen Anwendungen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2