Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© tbp Leiterplatten | 19 September 2018

EMS-Anbieter tbp investiert in neue Produktionslinie

Der niederländische EMS-Anbieter tbp verzeichnet eine steigende Nachfrage nach PCBA. Um der Nachfrage gerecht zu werden, investiert tbp in eine zusätzliche Produktionslinie am Hauptstandort Dirksland.
Die Gesamtinvestition bel√§uft sich nach Angaben des Unternehmens auf √ľber drei Millionen Euro. Die neue Linie, die die insgesamt f√ľnfte sein wird, wird Ende Oktober in Betrieb genommen. Auch die Pr√ľfeinrichtungen und die Anzahl der lagernden Komponenten wurden verbessert. Au√üerdem werden zwanzig neue spezialisierte Mitarbeiter eingestellt.

Die beiden bestehenden Linien f√ľr Protos und kleinere Serien sollen innerhalb des Unternehmens verlegt werden, was Platz f√ľr die neue Linie schaffen soll.

Der Bau soll durch die enge Zusammenarbeit mit den Anlagenlieferanten in wenigen Wochen realisiert werden, ohne die bestehende Produktion zu unterbrechen. Die Anlage soll dann k√ľnftig im Zweischichtbetrieb laufen, die Zahl der Mitarbeiter entsprechend steigen.

Design for Testing (DfT) soll es tbp erm√∂glichen, die Testzug√§nglichkeit und Testabdeckung des PCB-Designs zu maximieren. F√ľr die Extended Boundary Scan Testing Solution (EBST) wurden drei zus√§tzliche Basisstationen installiert. Ein zus√§tzlicher Flying Probe-Tester wurde ebenfalls hinzugef√ľgt.

"Durch unsere Mitarbeiter und Ausr√ľster konnten wir unsere Produktionskapazit√§ten in k√ľrzester Zeit erweitern. Damit ist es uns nun m√∂glich, die zus√§tzliche Nachfrage unserer Kunden auch weiterhin zu bedienen", so CEO Ton Plooy in einer Presseerkl√§rung.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-1